Formelles & Berichte zu Jahreshauptversammlungen

Hinweis: Die Seite soll helfen, die gesetzlichen Anforderungen, Abläufe und vor allem nötige Formulare leichter zu finden. Außer den PSG- Formularen sind dies zumeist Links zu den offiziellen Seiten. Dennoch bitte vor Verwendung der gefundenen Formulare möglichst nochmals mit den Vorgaben des Verbandes, Landratsamtes etc. prüfen. Danke !

*) lt. Hessischem Schützenverband ist für den Schießnachweis dieses Formblatt zu verwenden oder die Kopien des Schießbuches sind die Ecken zu knicken, zusammen zu heften und vom Verein für die Richtigkeit stempeln + Unterschrift des 1. Vorsitzenden/Schießleiters! Einzelheiten bitte auf der Page des HSV nachlesen.

 

Ansprechpartner: siehe Impressum

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

3.3.2018 Jahreshauptversammlung

Der erste Vorsitzende Harald Berger begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste zur Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte „Weiherhaus“ des TSV Auerbach. In seinem Jahresbericht blickte er auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres wie der Weinlagenwanderung, dem Vatertagsgrillen, dem Königsschießen und vielen weiteren Ereignissen des Vereinslebens zurück.

Im darauf folgenden Bericht des Schießleiters Norbert Benick wurden zunächst die umfangreichen Umbau- und Instandsetzungsarbeiten an den Schießständen im vergangenen und laufenden Jahr thematisiert. Danach folgte der Bericht über die sportliche Bilanz des Vereins. In zahlreichen Wettkämpfen haben die Sportschützen des Vereins in unterschiedlichen Disziplinen erfolgreich abgeschnitten. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen des vergangenen Jahres der Schützen, die bei der Sportlerehrung 2018 der Stadt Bensheim vertreten waren. Alexander Suhl errang einen ersten und einen dritten Platz bei einer Deutschen Meisterschaft sowie einen ersten Platz bei einer Landesmeisterschaft. Karl-Ludwig Suhl gelang ein zweiter und ein sechster Platz bei Deutschen Meisterschaften und ebenfalls ein erster Platz bei einer Landesmeisterschaft. Über einen dritten Platz bei einer Deutschen Meisterschaft sowie einen zweiten Platz bei einer Landesmeisterschaft konnte sich Bastian Kohler freuen. Die Mannschaft mit Alexander Suhl, Bastian Kohler und Tobias Funk siegte bei der Gaumeisterschaft des letzten Jahres.

Die Sieger des Königsschießens 2017 mit dem Schützenkönig Horst Schmitt sowie den ersten und zweiten Rittern Josef Weiler bzw. Holger Steinert wurden geehrt. Die Ehrenscheibe hatte Bastian Kohler errungen.

Willy Klein erhielt eine Auszeichnung für seine 15-jährige aktive Teilnahme am Schießsport.

Marc Rittinghaus und Holger Branding wurden mit der Hessischen Ehrennadel in Silber für Ihren Arbeitseinsatz im Verein ausgezeichnet.

Für die 60-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Hans Kimmerle und Wilhelm Gerhardt geehrt. Weitere Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaften erhielten Bernd Varhulik (50 Jahre), Christoph Bergemann (40 Jahre) und Horst Schmitt (25 Jahre).

Zur Wahl standen mehrere Ämter, die jeweils einstimmig entschieden wurden. Der zweite Vorsitzende Karl-Ludwig Suhl wurde in seinem Amt bestätigt, ebenso Alexander Suhl als Kassenverwalter. Als Beisitzer wurde Matthias Klein gewählt. Die Jugendleitung übernimmt wieder Alexander Suhl. Als Pressewart wurde Holger Branding eingesetzt. Marco Bult, Tobias Funk und Benjamin Kaltwasser bilden den Festausschuss.

Die erschienenen Mitglieder ließen die Jahreshauptversammlung in der Vereinsgaststätte „Weiherhaus“ des TSV Auerbach ausklingen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jahreshauptversammlung am 4.3.2017: Bericht von Tom zum download

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

JHV 2016 am 5. März 2016

Die Mitgliedervollversammlung konnte diesmal wieder, an alte Traditionen anknüpfend, in der Vereinsgaststätte des TSV Auerbach stattfinden. Nachdem der 1. Vorsitzende Harald Berger die recht zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßte, ging man auch zügig zur Tagesordnung über! 

Im Jahresbericht des Vorstandes war vor allem der Rückblick auf das Jahr 2015 von Bedeutung, da der Verein doch an zahlreichen Veranstaltungen teilgenommen hat ( z.B. „Sauberhaftes Hessen“, Bachgassenfest ) sowie einige events selbst auf die Beine stellte, wie z.B. der „1. Mai“ mit der Verköstigung der Wanderer, das Königsschießen mit anschließendem Oktoberfest sowie natürlich das traditionelle Vereinsschießen und die Nikolausfeier.
 

Nach dem positiven Kassenbericht folgte der sehr inhaltsvolle und intensive Bericht des Schießleiters Norbert Benick!
Neben vielen positiven Aspekten wie der Aufstieg der Sportpistolenmannschaft in die Kreisklasse mahnte Benick eine zahlreichere Teilnahme bei den Vereinsmeisterschaften an!
 Im Anschluss fanden recht zahlreiche Ehrungen statt!

Neben erfreulichen Mitgliederehrungen mit „Hessischen Ehrennadeln- und Zeichen“ sind besonders die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im DSB erwähnenswert, hier für 25 Jahre das Mitglied Harald Berger, für 40 Jahre die Mitglieder Norbert Benick und Manfred Laduch und gar für 50 Jahre die Mitglieder Walter Trietsch sowie die Gebrüder Bitsch!
 

Als der Vorstand satzungsgemäß entlastet werden konnte, fanden wie jedes Jahr diverse Neuwahlen statt:
Als Kassenwart fungiert weiterhin der alte, bisher kommissarisch, jetzt gewählt, Alexander Suhl!
Zum 1. Vorsitzenden wurde einstimmig der bisherige Vorsitzende Harald Berger gewählt!
Der einstige Beisitzer Thomas Schneider kandidierte nicht mehr, schlug Horst Schmitt vor, der mit großer Mehrheit gewählt wurde.
Zum Pressewart wurde wiederum das Mitglied Thomas Schneider einstimmig gewählt!
Das Amt des 2 ten Kassenprüfers nimmt nun für das Jahr 2016 das Mitglied Ute Grandjean wahr!
 

Beim Letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ gab es nur einen Antrag, nämlich den einer überfälligen Beitragserhöhung.
Dieser Antrag wurde mit großer Mehrheit bei nur drei Gegenstimmen angenommen!

Es fanden noch weitere, interessante Diskussionen und informative Gespräche statt, bis dann gegen 22:45 Uhr die Versammlung geschlossen wurde.
 
T.S.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

JHV 2015

Verjüngung des Vorstandes und Abschied von zwei hochverdienten Vorstandsmitgliedern, Generationenwechsel im Vorstand der PSG Auerbach.

Die Mitgliederversammlung der Privilegierten Schützengesellschaft Auerbach fand am 06.03.2015 im Haus der Freiwilligen Feuerwehr Fehlheim statt. Die Schützengesellschaft blickte auf ein insgesamt positives Jahr zurück. Neben Veranstaltungen wie dem Sauberhaften Hessen, fanden das ganze vergangene Jahr Lärmschutzmaßnahmen in erheblichem Umfang statt. Hinzu kamen umfangreiche Erneuerungsmaßnahmen am Kugelfang der Langwaffenstände, sodass voraussichtlich Mitte dieses Jahres neue Disziplinen mit der Langwaffe bestritten werden können. Leider gibt es auch weniger erfreuliche Dinge, wie etwa dem unfreiwilligen Austausch der SPS Steuerungen der Zuganlagen auf den Langwaffenständen.

Sportlich war das Jahr 2014 für die Schützen wechselhaft. Erfreulich sind der große Zulauf den die Gebrauchspistolen Mannschaft erhalten hat. Diese ist nach dem Abstieg in der vergangen Saison nun wieder Konkurrenz fähig und musste sich nur Groß-Rohrheim geschlagen geben. Dem gegenüber stehen die geringen Teilnehmer der Luftpistolen Mannschaft, die dennoch recht erfolgreich ihre Saison beendet hat.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes durch die Mitglieder, kam es bei den regulären Wahlen für das Jahr 2015 zu einem Wechsel in den Besetzungen des zweiten Vorsitzenden und des Beisitzers. Bei der Abstimmung für den zweiten Vorsitzenden konnte sich Karl-Ludwig Suhl gegen über Amtsinhaber Hans Seibert behaupten. Hans Seibert scheidet somit nach langjähriger erfolgreicher Vorstandsarbeit ohne Gram aus dem Vorstand aus und überlässt die Stellvertretende Leitung des Vereins der jüngeren Generation. Karl-Ludwig Suhl war zuvor viele Jahre über als Kassenwart tätig.

Eine Generation übersprungen hat das Amt des Beisitzers. Das Amt wurde bisher von Peter Merk vorbildlich besetzt und wurde nun von dem deutlich jüngeren Vereinsmitglied und amtierenden Schützenkönig Robert Schreiber übernommen. Dieser hat sich über die Position des Presswarts im Vorstand verdient gemacht, und behält diese Position weiterhin inne.
PSG Auerbach Vorstand 2015

Der neue Vorstand der PSG Auerbach 1570 e.V. Vorne von links: Achim Benick, Norbert Benick, Harald Berger, Robert Schreiber, Alexander Suhl. Hinten von links: Karl-Ludwig Suhl, Thomas Schneider

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

JHV 2014 Bild: © Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 10.04.2014  

PSG Auerbach Vorstand 2014 Vorstandsmitglieder PSG Auerbach: v.l . Robert Schreiber, Helmuth Kraus, Norbert Benick, Harald Berger (1. Vorsitzender) und sitzend Achim Benick.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

JHV2014: Vollständiger Bericht unseres Pressewarts:

Training gut besucht, dennoch Zurückhaltung bei der Teilnahme an Wettkämpfen

Erfolgreiche Veranstaltungen ermöglichen Standsanierung 

Bensheim. Am Samstag, den 22.03. 14 trafen sich die Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft Auerbach 1570 zur alljährigen Mitgliederhauptversammlung. Der erste Vorsitzende Harald Berger berichtet über die erfolgreichen Veranstaltungen im Jahr 2013/14, darunter das Bachgassenfest, der 1. Mai 13, der Nordic Walking Biathlon und das Schießen der Bürgerwehr zum Jahresanfang. Neu ist dieses  Jahr das Ostereierschießen, das in den kommenden Wochen während der regulären Schießzeiten stattfindet. Die Einnahmen des Vereins sind im Wesentlichen vom erfolgreichen Verlauf dieser Feste abhängig, wie Kassenwart Karl Suhl berichtet. Das Geld durch diese Events wurde für die Modernisierung der Schießstände verwendet. So wurden 2013 schalldämmende Maßnahmen am Gewehrstand durchgeführt um die Anwohner und Schützen von Lärmemissionen zu schützen. Darüber hinaus wurde der Kugelfang des 100 m Standes erneuert, um Umweltauflagen für die Standabnahme 2015 zu erfüllen, die Arbeiten am 50 m und 25 m Stand dauern noch an. Trotz dieser Ausgaben ist der Verein finanziell solide aufgestellt. Bei der Kassenprüfung wurden keine Auffälligkeiten festgestellt, weshalb der Vorstand entlastet wurde.

Sport

Sportlich waren die Gewehrschützen im vergangen Jahr erfolgreich. Mit dem Luftgewehr erreicht die PSG Auerbach den fünften Platz, was z.B. an den guten Leistungen von Diane Dossow lag. Sie punktete auch in der KK-Sportgewehr Mannschaft und erreichte u.a. mit Karl-Ludwig und Alexander Suhl den zweiten Platz im  Rundenwettkampf. Karl Suhl qualifizierte sich zudem auch für die Landesmeisterschaft in der Disziplin 100 m liegend mit dem Großkaliber Gewehr. Erfreulich sind auch die guten Leistungen der Senioren beim KK Sportgewehr Auflage in Kooperation mit Zwingenberger Schützenbrüdern. Peter Merk erreicht in dieser Disziplin bei der hessischen Meisterschaft Platz 15.

Nachdenklich macht die geringe Teilnahme der Pistolenschützen an den Wettkämpfen. Zwar sind die Stände beim Training stets gut gefüllt, dennoch ist die Teilnahme an Wettkämpfen stagnierend. Einzig die Großkaliberdisziplinen der Kurzwaffen werden gut angenommen. Obwohl viele Schützen an diesen Wettkämpfen teilnahem konnte nur der vierte Platz in der Runde erreicht werden. Um den Problem zu begegnen bat Schießleiter Norbert Benick alle Wettkampfschützen darum, Neumitglieder bei ihrem Training zu Unterstützen und ihnen so eine effektive Teilnahme an den Wettkämpfen zu ermöglichen. Nichts desto trotz konnte die Luftpistolen Mannschaft einen dritten Platz in der Runde erreichen, Leistungsträger war hier insbesondere Viktor Widiker. In der Disziplin Sportpistole KK konnten wieder zwei Mannschaften gestellt werden, die jeweils den Klassenerhalt erreichten. Bei der Kreis- und Gaumeisterschaft startete jedoch nur Robert Schreiber in dieser Disziplin.

Aufstellung für die nächsten Jahre

Wie jedes Jahr konnten alle Position welche die Satzung vorsieht ordnungsgemäß besetzt werden. So wurde Norbert Benick als Schießleiter bestätigt, ebenso wie Alexander Suhl als Jugendwart. Um der Jugendarbeit mehr Zeit widmen zu können, trat Alexander Suhl vom Posten des Pressewarts zurück. Als sein Nachfolger wurde Robert Schreiber gewählt. Neu vergeben wurde auch der Posten des Schriftführers, der viele Jahre zuverlässig von Helmut Krauss besetzt wurde und in Zukunft von Achim Benick weiter geführt wird. Darüber hinaus soll in Kürze ein Komitee gegründet werden, welches die Feierlichkeiten für das 450 Jährige Jubiläum von Auerbachs ältesten Verein im Jahr 2020 organisieren und planen soll. Für nähere Information besuchen Sie auch unsere neue Internetseite unter: www.psg-auerbach.de .

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://region-bergstrasse.de/files/art/previewImages/5_AlexanderBauer1.jpgDie Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach 1570 e.V. hatte den Landtagsabgeordneten Alexander Bauer (CDU), der auch innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion ist, vergangene Woche in Ihr Vereins-Schützenhaus eingeladen. Bauer wurde durch den 1. Vorsitzenden Harald Berger und den Schießleiter Norbert Benick in Anwesenheit zahlreicher Vereinsmitglieder und Gäste begrüßt.

„Die Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach hat eine über 430jährige Tradition und ist mit ihren rund 220 Mitgliedern ein großer Verein. Gerne habe ich die Gelegenheit wahrgenommen, mir die Sorgen und Nöte der Schützen einmal anzuhören. Dabei spielten Themen wie die Waffensteuer, Verbot des Großkaliberschießens oder die zentrale Einlagerung von Waffen, die derzeit in der Politik debattiert werden, eine Rolle. Nachdem der Bundestag ein deutschlandweites Waffenregister beschlossen hat, womit eine EU-Richtlinie umgesetzt wird, steht nun noch die Zustimmung des Bundesrates aus. Die Schützen führten aus, welchen Kontrollen und Überprüfungen sie als Legalwaffenbesitzer bereits unterliegen“, so Bauer.

Aus dem ursprünglichen Verteidigungsauftrag von 1570 ist längst ein Freizeitsport geworden. Die Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach ist bei den Kreis-, Gau- und Landesmeisterschaften immer mit Erfolg beteiligt.

„Bei den Auerbacher Schützen handelt es sich um Sportfreunde, die sich ihrer Verantwortung bewusst sind und dieser auch nachkommen. Das ausführliche Gespräch war für beide Seiten interessant und aufschlussreich“, so Bauer abschließend.

27.09.2012 zum Redaktionsbericht
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 21.03.2012:

Vorstand PSG Auerbach

2012: Vorstand Privilegierte Schützengesellschaft Auerbach 1570 e.V.
Bild zeigt (vordere Reihe, v.l.): Peter Merk, Harald Berger, Hans Seibert, Helmuth Kraus
sowie (hintere Reihe, v.l.) Alexander Suhl, Norbert Benick und Karl-Ludwig Suhl.

Auerbach. Die Zahl der Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft (PSG) Auerbach ist konstant geblieben. Das konnte Harald Berger, der Vorsitzende der PSG, dieser Tage im Rahmen der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern mitteilen.

Der Verein der Auerbacher Schützen verfügte im Berichtszeitraum über 189 Mitglieder - sieben Personen traten aus, aber genau so viele traten der PSG als neue Mitglieder bei. Als "sehr erfreulich" bezeichnete es der Vorstand, dass sich einige Mitglieder, die schon lange nicht mehr an den Aktivitäten der PSG teilgenommen hatten, durch ein persönliches Anschreiben wieder reaktivieren ließen.

Willi Volz wurde als Dank dafür, dass er den Schützen seit 25 Jahren in Folge seinen Hof zur Feier des Bachgassenfestes zur Verfügung gestellt hat, mit der Hessischen Ehrennadel in Silber geehrt.

Im Anschluss daran berichtete Harald Berger über die Fortschritte bei den Schallschutzmaßnahmen auf den 50- und 100-Meter-Ständen der PSG Auerbach. Entsprechende Schallschutzmaßnahmen sollen in diesem Jahr auch noch auf den 25-Meter-Ständen vorgenommen werden. Der Vorsitzende der Auerbacher Schützen bat an dieser Stelle um noch mehr Hilfe seitens der Schützen, vor allem als Unterstützung bei den anstehenden Veranstaltungen, wie es beispielsweise das Vereinspokalschießen ist.

Der Vorstand der PSG Auerbach bat auch um Ideen für den Hessentag, der 2014 ansteht. Die Schützen werden Hilfskräfte für den Hessentag stellen, wollen aber auch eine eigene Veranstaltung organisieren. Im Gespräch ist ein Sommerbiathlon.

Im Anschluss an den Rückblick und die Vorausschau durch den Vorsitzenden Harald Berger präsentierte Kassenwart Karl-Ludwig Suhl den Finanzbericht und die Mitglieder der PSG entlasteten den Rechner sowie den restlichen Vorstand. Norbert Benick, Schießleiter der Auerbacher Schützen, stellte dann den Schießsportbericht für das Jahr 2011/12 vor. Robert Schreiber und Matthias Klein haben im vergangenen Jahr die Mannschaftsführung, der Pistolenmannschaften übernommen und sind in ihre Rolle sehr gut hinein gewachsen.

Geehrt wurden auch die durch das traditionelle Königsschießen ermittelten Ritter und Könige. 2. Ritter ist Angelika Suhl, 1. Ritter ist Thomas Schneider und Schützenkönig ist Herbert Winkel. Bei der Jugend der PSG handelt es sich hierbei um 2. Ritter Florian Michel, 1. Ritter Lennert Rüthers und Jungschützenkönig ist Florian Dietz.

Auf der Tagesordnung der jüngsten Hauptversammlung standen jedoch nicht nur die Rechenschaftsberichte des geschäftsführenden Vorstands sowie Berichte über den sportlichen Teil und die Ehrungen, sondern auch Vorstandsneuwahlen. Gewählt wurden der zweite Vorsitzende, der Kassenwart, Beisitzer, Jugendwart, Kassenprüfer, Pressewart und Festausschuss. In allen Vorstandsämtern sind die alten auch die neuen Mitglieder.

Hans Seibert wurde als zweiter Vorsitzender wiedergewählt, Karl-Ludwig Suhl als Kassenwart, das Amt des Jugendwartes wird wieder von Martin Cizek bekleidet, Peter Merk bleibt weiterhin Beisitzer und das Amt des Pressewarts wird durch Alexander Suhl erfüllt.

Im Fall der Kassenprüfer mussten neue Personen gewählt werden, da dieses Amt maximal zweimal in Folge durch die selbe Person wahrgenommen werden darf. Somit wurden hier Martin Guzler und Heiko Zerhau gewählt.

Zum Festausschuss der PSG Auerbach hinzu gekommen ist neben Bernd Heil und Willi Klein, jetzt Rudi Korn als Dritter im Bunde. zg
© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 21.03.2012

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~